Interview mit Axel Ruth (Flora Mare)

 ruth_axel

 

1) Axel Ruth, unsere Leserinnen und Leser kennen Sie vorwiegend als Moderator eines Shopping-Senders – uns würde jedoch interessieren, ob Sie bereits von Kindesbeinen an den Wunsch hegten, beim Fernsehen zu arbeiten oder ob Sie einmal völlig andere Berufswünsche hatten?
A.R: Ja, die hatte ich. Eigentlich wollte ich einem Direktor eines Hotels werden. Den Grundstein dafür hatte ich mit einer Ausbildung im Hotelfach gelegt.

2) Das freie Sprechen vor der Kamera sowie vor Menschen sind die wichtigsten Attribute, die ein Moderator beherrschen sollte – wann bemerkten Sie denn, dass Sie diese Talente in sich vereinen – wurden Sie z.B. bereits in der Schule von Ihren Lehrern gefördert in dieser Hinsicht?
A.R: Wenn ich mich zurück erinnere würde ich sagen ja. Denn bereits das Referieren vor der Klasse und die Ämter als Klassen- und Schülersprecher haben mir viel Freude bereitet und meine Deutschlehrerin meinte damals schon, dass ich das sehr gut mache.

3) Wie kann man sich Ihren beruflichen Werdegang vorstellen – wie und wann kamen Sie denn zum Fernsehen?
A.R: Das ist mittlerweile schon einige Jahre her. Verschiedene Stationen ob im Vertrieb oder im Produktmanagement und später bei einer führenden Unternehmensberatung beschreiben kurz meinen Werdegang. Als Produktexperte für Haushaltsgeräte habe ich meine Karriere im Teleshopping begonnen und das war im Jahre 2002. 2004 habe ich dann begonnen als Moderator zu arbeiten.

4) Sie sind nicht nur als Moderator tätig, sondern auch als Buchautor und Visagist. Ihr Erstlingswerk „Schönheitsgeheimnisse“ beinhaltet Beauty-Tipps sowie Rezepte zur natürlichen Schönheitspflege. Wie kommt man als Mann dazu, einen Ratgeber für „Schönheitsangelegenheiten“ zu verfassen? Haben Sie persönlich eine große Affinität für diesen Bereich?
A.R: Ich habe in den vergangenen Jahren vorwiegend Kosmetiksendungen moderiert und dabei ein großes Wissen sammeln können. Die “Schönheitsgeheimnisse” sind ein Ratgeber mit Tipps und Tricks zur Schönheitspflege mit Zutaten aus dem Kühlschrank und Kräutergarten. Ich wollte Informationen zur Schönheitspflege geben und auch das ein oder andere “selbstgemachte Beauty- und Verwöhnprogramm” vorstellen.

5) In Ihrem Buch geben Sie auch die Schönheitsgeheimnisse und Tipps prominenter Vertreter dieser Branche, wie u.a. Christine Kaufmann, Udo Walz, Verona Pooth oder auch Sarah Kern, preis. Welche Ratschläge haben Sie persönlich am meisten beeindruckt?
A.R: Ich habe oft mit diesen Prominenten in den letzten Jahren gearbeitet und viel dabei gelernt. Jeder Tipp für sich ist besonders. Begeistert war ich gerade auch von Verona´s Tipps – da auch sie viel Wert auf natürliche Pflegerituale legt.

6) Welche Tipps würden Sie speziell unseren Leserinnen und Lesern ans Herz legen?
A.R: Ich kann gar keine besondere Empfehlung aussprechen. Ich denke für jeden ist etwas dabei.

7) Kommen wir nun zu Ihrem neuen Tätigkeitsfeld, das eng mit Ihrem bisherigen Wirkungskreis verknüpft ist: Ab dem 26. März 2010, gehen Sie beim Shopping Sender QVC mit Ihrer eigenen Kosmetikserie „FLORA MARE“ an den Start. Maritime Premium Cosmetic, mit einer ganz neuartigen und spezifischen Philosophie. Wie würden Sie „FLORA MARE“ in Ihren eigenen Worten beschreiben – was erwartet die Zuschauer?
A.R: Die Zuschauer erwartet ein völlig neues Kosmetikkonzept. Es sind 4 besondere maritime Wirkstoffe gepaart mit der absoluten Innovation im kosmetischen Markt: Platin. Es ist eine Premiumpflege die mit ihrem in Deutschland zum Patent angemeldeten Wirkstoffkomplex – dem Platinum-Mare-Complex die wichtigsten Anti-Aging-Aufgaben erfüllt.
8) Sie selbst sind als Meeresbotschafter für die Organisation OceanCare sowie als Pate für Delfine und Mönchsrobben tätig – wie kam es zu diesem privaten Engagement und wie kann man sich Ihr Engagement vorstellen?
A.R: Mit diesen Patenschaften unterstütze ich den Schutz der Meeressäuger und leiste so einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der marinen Umwelt. Mit dem Kauf von FLORA MARE Produkten unterstützen wir und auch die Kundinnen und Kunden ebenfalls OceanCare bei diversen Projekten. Dies war mir besonders wichtig. Denn wir bedienen uns des Meeres und deshalb möchte ich auch wieder etwas zurückgeben.

9) Um ein Produkt erfolgreich zu verkaufen, ist Glaubwürdigkeit das erste Gebot – viele werden sicherlich pauschal sagen: Schon wieder eine neue Pflegelinie. Doch was unterscheidet Ihrer Meinung nach FLORA MARE von anderen Pflegelinien? Was macht sie einzigartig?
A.R: Es ist sicherlich die Kombination der schönen, edlen und exklusiven Optik der Produkte. Aber auch der Inhalt mit kaltgepressten Ölen, dem besonderen Wirkstoffkomplex und auch die bestätigte Wirksamkeit (gerade bei der Tages- und Nachtcreme sowie der Augencreme) stellen die Besonderheiten dar. Außerdem ist es die erste maritime Premiumpflege im deutschsprachigen Teleshopping.

10) Gibt es bei Ihren Produkten auch ein bestimmtes Pflegeritual, das man als Benützer von FLORA MARE einhalten sollte?
A.R: Nein, darauf habe ich auch geachtet. Die Produkte sind einfach anzuwenden, für jeden Hauttyp entwickelt worden und können auch mit anderen Kosmetikprodukten kombiniert werden.

11) Welche Produkte/welche Produkte sind bisher Ihre Favoriten aus der Linie und weshalb?
A.R: Eine sehr gute Frage! Jedes der Produkte ist besonders. Ich muss zugeben, dass neben der Tages- und Nachtcreme das Körperpeeling mit seinen exklusiven Ölen eines meiner Lieblingsprodukte ist. Es duftet frisch, peelt die Haut schonend und sanft und hinterlässt ein wunderbares, geschmeidiges Hautgefühl.

12) Es gibt auch ein FLORA MARE Parfum – leider verfügen wir noch nicht über „Duftfernsehen“, bei dem wir in den Genuss kommen, die Note des Parfums selbst zu riechen. Können Sie uns die Komponenten des Parfums genauer beschreiben?
A.R: Es ist der Duft der sich durch die ganze Linie zieht. Mich erinnert der frische, blumige Duft an einen Spaziergang an der bretonischen Küste. Kostbare Essenzen aus Mandarine, erfrischender Bergamotte, schwarzer Johannisbeere, Jasmin, Maiglöckchen und Seerose in Kombination mit weißem Moschus und edlen Hölzern wurden in diesem Duft vereint und machen ihn zu einer besonderen Kreation.

13) Kritiker merken oft die Inhaltsstoffe einer Kosmetiklinie an – einige negative Inhaltsstoffe führen auch zu Allergien und Co. Wie sieht es mit der Verträglichkeit der FLORA MARE Produkte aus – wurde diese bereits ausführlich getestet?
A.R: Natürlich. Die Produkte und Wirkstoffe wurden auf verschiedene Art getestet.

14) Für welches Alter ist FLORA MARE geeignet? Gilt es eher als Anti-Aging-Linie oder können bereits junge Frauen und Männer ab 20 diese Linie benutzen?
A.R: Die Haut von 20jährigen hat sicherlich noch einen anderen Pflegeanspruch. Ich empfehle die Linie ab Anfang, Mitte 30 – wenn sich die ersten Anzeichen vorzeitiger Hautalterung und erste feine Linien und Fältchen abzeichnen.

15) Das Design der Produkte ist in maritimem Blau gehalten – sehr ansprechende und klare Formen erwartet den Kunden. Hatten Sie Mitspracherechte beim Design, bzw. kreierten Sie dies selbst?
A.R: Danke für das Kompliment. Designer bin ich keiner. – Jedoch habe ich ein fantastisches Team an meiner Seite welches meine Wünsche und Ideen perfekt umgesetzt und verwirklicht hat.

16) Ihre erste TV Präsentation steht kurz bevor – sind Sie aufgeregt, wie Ihre Marke bei den Zuschauern ankommen wird oder sind Sie von Grund auf ein Optimist?
A.R: Natürlich bin ich aufgeregt und gespannt. Lampenfieber aber auch Optimismus gehört natürlich dazu und selbstverständlich bin ich darauf gespannt wie die neue Marke bei den Kundinnen und Kunden ankommt.

17) Die Pflegelinie umfasst bereits alles, was „Frau“ und „Mann“ so braucht, um sich rundum zu pflegen. Ist bei Erfolg auch eine Erweiterung des Sortiments geplant?
A.R: Zum Start launchen wir exklusive Basisartikel. Und ich habe noch viele Ideen zur Erweiterung der Linie. Die Entwicklung weiterer Produkte läuft jetzt schon auf Hochtouren.

18) Alleine kann man unmöglich solch einen Weg gehen und eine Kosmetiklinie aufbauen. Würden Sie uns Ihr Team, bzw. die Produktionsstätte etwas genauer vorstellen?!
A.R: Ich habe ein Team aus Wissenschaftlern, Dermatologen und verschiedenen anderen Experten aus den jeweiligen Bereichen – die an der Entwicklung der Produkte beteiligt sind. Der renommierte und international engagierte Forscher, Dr. Xavier Briand hat mir seine Erfahrungen und Kenntnisse bei der Entwicklung des besonderen Wirkstoffkomplexes (die aus der Bretagne stammen und von Dr. Briand seit 20 Jahren erforscht werden) zur Verfügung gestellt. Ein international agierendes und sehr erfolgreiches Unternehmen hier in Deutschland übernimmt die Weiterverarbeitung und Produktion der Serie.

19) FLORA MARE – hat Ihre neue Kosmetikserie auch eine bestimmte Philosophie, die Sie nun auch Ihren zukünftigen Kunden weitergeben möchten?
A.R: Es ist eine maritime Premiumpflege basierend auf den Schönheitsgeheimnissen aus dem Meer. Das ökologische Bewusstsein – durch die Patenschaft mit OceanCare stellt sicherlich auch einen wichtigen Punkt der Philosophie von FLORA MARE dar.

20) Ich las, dass Sie auch an einem neuen Buch arbeiten – stimmt das und falls ja, worauf können wir uns genau freuen?

A.R: Ich schreibe gerade noch ganz fleißig daran. Im meinem neuen Werk möchte ich die „Schönheitsgeheimnisse des Meeres“ lüften.

21) Als vielbeschäftigter Mann haben Sie sicherlich nicht allzu viel Zeit für Hobbies – doch wenn sich mal eine Lücke auftut, wie verbringt Axel Ruth seine freie Zeit am liebsten?
A.R: Tatsächlich am Wasser. Da kann ich wunderbar relaxen und neue Energien tanken. Wasser ist für mich ein wunderbares Element. Ansonsten genieße ich es auch sehr mit meinem Hund ausgiebige Spaziergänge zu machen und mich mit meiner Familie und meinen Freunden zu verabreden.

22) Bei welcher Musik können Sie entspannen?
A.R: Ich höre gerne Chillout-Musik aber auch klassische Musik.

23) Viele behaupten: Sport ist Mord – wie stehen Sie dazu?
A.R: So kann man das nicht sagen. Sportliche Betätigung ist schon auch sehr wichtig. Ich persönliche gehe regelmäßig schwimmen und mache Yoga.

24) Welche Zukunftswünsche haben Sie?
A.R: Natürlich einen erfolgreichen Start meiner Kosmetiklinie und viele zufriedene Kundinnen und Kunden. Abgesehen davon natürlich Gesundheit – das wichtigste Gut!

Lieber Axel Ruth, ein herzliches Dankeschön für das Interview – wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Präsentation Ihrer Linie „FLORA MARE“ und auch weiterhin alles Gute!

Text: Franziska Maier
Fotos zur Verfügung gestellt von Axel Ruth

Franziska Maier

Franziska Maier

> Offizielles Mitglied der "bdfj" Bundesvereinigung der Fachjournalisten e.V. > Studium der Germanistik, Geschichte, Politikwissenschaft und ev. Theologie* Beruf der Realschullehrerin (inkl. des Amtes der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) > Journalistische Tätigkeit bei diversen Magazinen (Veröffentlichung von Artikeln u.a. bei Da Capo, Thats Musical, Blickpunkt Musical, Esslinger Zeitung...)