20 Jahre DJ Bobo

20 Jahre DJ Bobo – Auftakt der „Dancing Las Vegas“ Tour in der Stuttgarter Schleyerhalle

7p1gy504

„Wie die Zeit vergeht, mir kommt es vor, als wäre es gestern gewesen, als ich beim großen Wettbewerb der DJ´s mitmachte und dabei liegt das schon über 20 Jahre zurück!“, genau diese Feststellung traf der Schweizer DJ Bobo, als er dem Publikum der beinahe ausverkauften Stuttgarter Schleyerhalle via Großleinwand Videoaufnahmen dieses Events zeigte. Ein junger schlaksiger  sowie gelockter Bobo war dort zu erkennen, „modisch topschick“ (O-Ton DJ Bobo) in sportivem Outfit und damals schon mit einem Hang zur Pyrotechnik. Und obwohl er damals nur den 4. Platz belegte, war ihm schnell klar, dass es ihn auf die Bühne zieht und dorthin, wo die Menschen seine Musik hören können – ins Radio und TV.

Peter Rene Baumann, alias DJ Bobo, gehört mittlerweile zu den bekanntesten Popmusikern, Sängern sowie Musikproduzenten. Bereits in den 80er Jahren liebte er die Musik, er versuchte sich als Breakdancer und legte im ortsansässigen Jugendhaus als DJ Platten auf. Doch erst im Jahr 1992 sollte ihm mit der Single „Somebody dance with me“ der Durchbruch gelingen. Mit seinen eingängigen Dancefloor Nummern erreichte er bald ein großes Publikum und seine Auftritte in großen Diskotheken, zuerst in der Schweiz, danach auch international, häuften sich. Das erste Album „Dance with me“ ließ nicht lange auf sich warten. Im Jahr 1994 zeigte DJ Bobo allen, die ihn für ein One Hit Wonder hielten, dass auch sein nächstes Album sehr erfolgreich sein würde „There´s a party“ folgte und 1996 schaffte Bobo es, bei Michael Jacksons „HIStory“ Tour als Vorgruppe aufzutreten. In beinahe jährlichem Abstand kamen nun DJ Bobo Alben, gesprickt mit großen Hits, auf den Markt. Rund 15 Alben gibt es mittlerweile, Best Of Alben nicht mitgezählt und seine großen Live Tourneen wurden von Jahr zu Jahr spektakulärer. So gibt es bei DJ Bobo einfach keinen Stillstand. Er möchte sich und sein Publikum stets auf´s Neue überraschen und übertreffen. Ob mit überdimensional großem Piratenschiff bei der „Pirates of dance“ Tour, einem großem Drachen bei der „Vampires Tour“, einem Buddha bei der „Fantasy Tour“ oder aktuell mit der größten Showtreppe, die es bei einem Live Konzert überhaupt gibt bei der „Dancing Las Vegas“ Tour. DJ Bobos Konzerte sind mehr als nur das, sie sind richtige Show Revuen, die den Zuschauern auch immer wieder neue Welten eröffnen.

Im Jahr 2011 feierte DJ Bobo auch sein Bühnenjubiläum, so fand das 1000. Konzert in Engelberg in der Schweiz statt und das 1001. Konzert in Las Vegas – ein großer Traum erfüllte sich dadurch und niemand hätte vermutet, dass es einmal ein DJ schaffen würde, solch großen Weltruhm zu erlangen. Doch wer DJ Bobo kennt der weiß, wie hart und diszipliniert er arbeitet. Er überlässt nichts dem Zufall und selbst, wenn er heutzutage lieber „tanzen lässt“ als selber alle Stücke durchzutanzen, so merkt man, wie er als Chef über seiner Crew thront und das nicht im negativen Sinne. DJ Bobo ist eine Institution für sich, alle ziehen an einem Strang und es herrscht nicht nur auf der Bühne, sondern auch privat eine sehr familiäre Atmosphäre. Nicht zuletzt auch dadurch, dass viele Mitglieder seiner Crew Bobo schon beinahe von Anfang an begleiten. Dazu steht seit einigen Jahren auch DJ Bobos Frau Nancy mit auf der Bühne, mit der er zwei Kinder hat.

31 Chartbreaker, 10 Auszeichnungen mit dem World Music Award, 14 Millionen verkaufte CD´s sowie der Diamant Award im Jahr 2006 für 1 Millionen verkaufte CD´s in der Schweiz – diese Bilanz zeigt, welch großer Star DJ Bobo wurde und ist! Und dabei ist er alles andere als abgehoben. Auch bei seiner „Dancing Las Vegas“ Tour merkt man bei seinen Anmoderationen immer wieder, wie dankbar er den Menschen ist, die ihm diesen Ruhm ermöglichten – für sein Publikum läuft Bobo zur Höchstform auf! Und dieses dankt ihm auch alles mit großem Applaus und einer großen Ergebenheit. Natürlich steht die neue Tour ganz unter dem Motto des zeitlichen Rückblicks, so versteht es sich von selbst, dass DJ Bobos größte Hits nicht fehlen dürfen. Aber auch die aktuellen Titel seines neuen Albums werden bejubelt. Ob „Freedom“, „Pray“, „Take control“, „Respect yourself“ oder seine aktuelle Single „La vida es“ – bei den DJ Bobo Fans sitzt jeder Text. Und als Bobo dann noch die Geburtstagskinder des Tages zu sich auf die Bühne bittet und ein 8jähriges Mädchen textsicher mitrappt wird jedem klar: DJ Bobo ist ein Phänomen, das Generationen begeistert. Ob Großeltern, Eltern, Jugendliche oder kleine Kinder. Bei diesem Konzert sind alle vereint. Es gibt keine Generationskonflikte über die Musik oder den Künstler an sich. Alle gehören zur großen DJ Bobo „Fanfamilie“. Und genau das ist das Schöne. Zwar begeistert auch wieder die aufwändige Kulisse, die diesmal ganz im Zeichen von Las Vegas steht und mit einem überdimensional großen Cadillac, der vor der Bühne präsentiert wird, besticht. Doch auch die Feinheiten sind es, die gefallen. Beim Song „What a feeling“ aus dem Film „Flashdance“ wird eine Tanzperformance dargeboten, die in einer Wasserschlacht gipfelt – ein Wasserfall schießt auf die Tänzerin nieder und diese räkelt sich im herabströmenden Wasser. Die große Showtreppe erstrahlt in unzähligen Farben und rechts und links der Bühne stehen überdimensional große Figuren – ein Engel und ein Teufel. Beide symbolisieren die Scheinwelt von Las Vegas, die Himmel und Hölle zugleich sein kann.

Dass auch die Pyroeffekte, die DJ Bobo ja schon so lange liebt, nicht fehlen dürfen, ist klar. Spätestens am Ende des Konzerts, beim Song „Pray“, brennt die gesamte Bühne und beim stimmungsvollen Finale „Viva Las Vegas“ werden tausende Papierschnipsel ins Publikum geblasen, die Party kennt eben kein Ende und keine Grenzen, wenn man zu DJ Bobos Konzerten geht. Beschwingt und voller guter Laune verlässt man den Saal und weiß, in 2 Jahren gibt es ein Wiedersehen mit dem sympathischen Schweizer und seiner Crew. Woher man das weiß?  Nun, DJ Bobo hat schon Werbematerial verteilt, bei denen der Hinweis auf die kommende Tour, für die man bereits im nächsten Jahr Karten buchen kann, vermerkt ist. Da ist er eben ein typischer Schweizer – akkurat bis ins kleinste Detail und genau das lieben seine Fans so an ihrem DJ Bobo! Bleibt nur die Spannung, welches Motto er sich für 2014 aussuchen wird?!

Bericht und Fotos: Franziska Maier

Franziska Maier

Franziska Maier

> Offizielles Mitglied der "bdfj" Bundesvereinigung der Fachjournalisten e.V. > Studium der Germanistik, Geschichte, Politikwissenschaft und ev. Theologie* Beruf der Realschullehrerin (inkl. des Amtes der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) > Journalistische Tätigkeit bei diversen Magazinen (Veröffentlichung von Artikeln u.a. bei Da Capo, Thats Musical, Blickpunkt Musical, Esslinger Zeitung...)