Xtend Barre – DVD Rezension

Xtend Barre Workout

xtend

Und noch ein Ballett Training. Allerdings unterscheidet sich diese DVD von The Booty Barre und The Cardio Barre. Andrea Rogers setzt auf einfachere Übungsfolgen, die aber den Körper straffen und fordern. Der Schwerpunkt liegt auch hier bei der Beinarbeit. Es gibt auf der DVD wieder einzeln wählbare Sequenzen, so ein ca. 10minütiges Armtraining, mit und ohne Hanteln, dann einen rund 30 minütigen Part für die Beine (inklusive Pliés und Relevés) – ein Stuhl genügt wieder als Ballettstangenersatz – abschließend folgt noch der Part für den Bauch sowie ein Cool Down mit Stretching.

Die DVD verbreitet eine sehr angenehme Atmosphäre, der blaue Hintergrund tut den Augen gut und Andrea Rogers erklärt die Übungen deutlich und zeigt auch Alternativen auf durch ihre beiden Kolleginnen im Hintergrund. Es gibt von jeder Übung stets eine leichtere und eine schwierigere Variante.

Die Musik ist nicht typisch klassisch, sondern modern und spornt an, die Bewegungen zügig auszuführen.

Xtend Barre hat wenige Cardio Sequenzen, wer natürlich Sprünge einbaut bei den einzelnen Optionen, erreicht gleichzeitig noch ein Herz-Kreislauftraining und stafft die Muskeln.

+ Positives: Gut strukturiertes Workout, schöne Optik, gute Musik und effektive Übungen. Dazu eine sympathische Trainerin.

Negatives: Dass die Beinmuskeln nach dem Training brennen, stellt einen eigentlich nicht relevanten Kritikpunkt dar – man möchte ja etwas spüren, wenn man trainiert. Doch für Anfänger könnten manche Übungen Knieprobleme verursachen, wenn sie nicht korrekt ausgeführt werden. Man ist viel auf den Zehenspitzen und diese könnten ebenso schmerzen.

Für wen geeignet? Für alle – Einsteiger und Fortgeschrittene, die ihren Körper straffen und sich dabei wie eine Tänzerin fühlen wollen.

Erfolge? Baut man dieses Workout zweimal die Woche in seinen Trainingsplan ein, wird man durchaus Erfolge feststellen. Vor allem, was die Beinmuskulatur angeht!

Fazit: Sehr gute DVD, deren Aufbau stimmig ist und deren Übungen gut nachvollziehbar sind. Motivierend und effektiv zugleich!

Franziska Maier

Franziska Maier

> Offizielles Mitglied der "bdfj" Bundesvereinigung der Fachjournalisten e.V. > Studium der Germanistik, Geschichte, Politikwissenschaft und ev. Theologie* Beruf der Realschullehrerin (inkl. des Amtes der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) > Journalistische Tätigkeit bei diversen Magazinen (Veröffentlichung von Artikeln u.a. bei Da Capo, Thats Musical, Blickpunkt Musical, Esslinger Zeitung...)