Was sind eigentlich….Kokosnüsse?

www.kokosoel24.de
(Quelle: www.kokosoel24.de)

In den letzten Wochen ist die Kokosnuss immer mehr in den Fokus der Medien gerückt und wird langsam zum beliebtesten Lebensmittel in unserer Küche. Egal ob Kokosöl, Kokosmehl, getrocknete Kokosnuss oder Kokoswasser, überall kann man etwas über die Produkte lesen. Ernährungswissenschaftler empfehlen sie wegen der gesunden Eigenschaften, Beautyblogger beschreiben sie als Allroundprodukt und Fitnessexperten sind wegen der fettverbrennenden Wirkung ganz aus dem Häuschen.

 

 

Um euch einen Überblick über die Kokosnuss zu verschaffen sind hier ein paar interessante und kuriose Fakten:

 

  1. Kokosnüsse gehören, unabhängig von ihrem Namen, zu den Steinfrüchten und nicht zu den Nüssen.
  2. Durch seinen hohen Rauchpunkt von 177°C kann man Kokosöl hervorragend zum Schmoren, Braten oder Backen nutzen.
  3. Die Coco-de-Mer ist eine Kokosnuss die ausschließlich au den Seychellen vorkommt und in ihrer Form an ein Herz erinnert.
  4. Kokosnüsse enthalten hohe Mengen an Magnesium, Kalium, Phosphor und Calcium. Außerdem sind sie ein Lieferant für wichtige Vitamine sowie Eisen und Zink.
  5. Deswegen wird Kokoswasser unter anderem in Indien als Muttermilchersatz eingesetzt.
  6. Die gesunden Eigenschaften der Kokosnuss helfen dabei den Cholesterinspiegel zu senken und Blutfettwerte zu regulieren,gleichzeitig wird das Herz-Kreislauf-System unterstützt.
  7. Die enthaltene Laurinsäure der Kokosnuss gilt als antibakteriell, anti-viral und entzündungshemmend.
  8. Kokosnüsse können lange im Meer treiben ohne dabei ihre Keimfähigkeit zu verlieren.
  9. Obwohl es mehr als 1300 Kokosnussarten gibt stammen alle von zwei genetischen Ursprüngen ab, nämlich dem indischen und pazifischen Ozean.

 

Die Kokosnuss ist eines der vielseitigsten Lebensmittel und man kann sie in den verschiedensten Bereichen anwenden, egal ob in der Küche oder im Beautybereich. Beim Kauf sollte man unbedingt auf die Frische achten. Hört man ein plätscherndes Geräusch wenn man die Kokosnuss schüttelt, dann ist ausreichend Kokoswasser vorhanden und das Produkt frisch.

 

www..pinterest.com
(Quelle: www.pinterest.com)

 

Kokoswasser mit Erdbeerpüree

  • 1 EL Zucker
  • 150 ml Kokoswasser
  • 4-5  Erdbeeren
  • einige Eiswürfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Kokosflocken
  • Minzblätter

 

Die Erdbeeren waschen und pürieren, die Kokosflocken langsam dazu geben. Das Kokoswasser mit dem Zitronensaft und Zucker mixen, Erdbeerpüree unterrühren. Ein Cocktailglas mit Eiswürfeln und Minze garnieren, den Cocktail auffüllen und eiskalt genießen.

Wer möchte kann auch 2cl Erdbeer-oder Kokoslikör hinzugeben.

 

Den Ideen sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt, also seit beim nächsten Einkauf kreativ und probiert mal etwas Neues aus.

 

 

 

Anika Fit

Machte ihr Examen in Physiotherapie und manueller Lymphdrainage, anschließend Diplom im Studiengang Personaltraining. Weitere Zertifizierungen im Fitness- und Gesundheitsbereich folgten darauf in den nächsten Jahren, unter anderem Piloxing, Zumba, Bokwa, Pilates und Taping. Seit 2012 freiberufliche Fitnesstrainerin und Dozentin.