„Nutcracker reloaded“: Klassik im Streetdance Style

The Nutcracker Reloaded - Bild: Daniel Ohlsson
The Nutcracker Reloaded – Bild: Daniel Ohlsson

Super Mario, Darth Vader und Dracula… was haben die mit dem Nussknacker zu tun? Gar nichts. Und irgendwie doch. Der Nussknacker als Streetdance Version des berühmten Balletts ist aktuell zu Gast im Deutschen Theater in München.  Zu Musik von Tchaikovsky, R’n’B und elektronischen Sounds erzählen die Tänzer mit einer Mischung aus Ballett, Hip Hop und Breakdance die Geschichte der Neuinszenierung von Fredrik Rydman: cool, lustig und vor allem skurril. Unterstützt werden sie von dem nicht weniger skurrilen, nerdigen Erzähler (Jören Thorson), der das Stück immer wieder unterbricht, die Tänzer nach vorne zerrt, um dem Zuschauer zu erklären, was er da gerade eigentlich sieht und was das überhaupt alles soll.

The Nutcracker Reloaded - Bild: Daniel Ohlsson
The Nutcracker Reloaded – Bild: Daniel Ohlsson

Die obdachlose Clara ist auf der Suche nach Ihren Eltern und gerät an einen elegant gekleideten Kriminellen, der einzig und allein auf der Jagd nach einem gesunden, jungen Herzen ist. Auf der langen Reise, die das Mädchen mit dem vermeintlich hilfreichen Organhändler dann antritt, begegnet Clara interessanten Kreaturen. Den Nussknacker immer mit im Gepäck, denn schließlich fehlen ihm seine echten Beine und er muss sich mit Ersatz vom Schrottplatz behelfen.

The Nutcracker Reloaded - Bild: Daniel Ohlsson
The Nutcracker Reloaded – Bild: Daniel Ohlsson

Manche Szenen muten eigenartig an, andere sind faszinierend, wie z.B. das perspektivisch senkrecht schwebende Bett, auf das der Zuschauer auf die unruhig Schlafende herabblicken kann, der Tanz in Schneewehen oder ein Level, durch das Super Mario hüpft und springt, um Goldmünzen zu sammeln. Ein Highlight nach all den skurrilen Szenen ist definitiv auch die klassische Darstellung vom Nussknacker im Zusammenspiel mit der Zuckerfee.

2016 feierte das Stück seine Uraufführung in Stockholm. Vom 17. bis 21. Januar 2017 kann sich nun das junge Münchner Publikum ein Bild von dem Stück machen. Nur noch wenige Karten sind erhältlich, also schnell sein. Alternativ wird das Stück auch nächstes Jahr weiter touren: ab 5. Januar 2018 in Hamburg, ab 16. Januar 2018 in Düsseldorf, ab 23. Januar 2018 in Wien und schließlich ab 30. Januar 2018 in Frankfurt.

 

Bilder: Daniel Ohlsson / PR Deutsches Theater

Jasmin Gollwitzer

Jasmin Gollwitzer

Diplom Kauffrau (univ.) und Senior Marketing Managerin bei einem großen Online Unternehmen. Jahrelange redaktionelle Arbeit bei Theater-News-Portalen. Freie Redakteurin im Bereich News, Rezensionen, Interviews und Berichte. Aktive Showkämpferin bei einem der größten Ritterturniere der Welt.