Mrs Nanas Gallery

Mrs Nanas Gallery

Das Friedrichsbau Varieté lässt die Puppen tanzen! In “Mrs Nanas Gallery” ist alles etwas anders als gewohnt!

Mrs Nana, eine überdimensional große Puppe, die von Gordon Leiff, der komplett in schwarz gekleidet ist und die Puppe praktisch “steuert”, in dem er ihr seine Beine sowie Arme leiht und sie spricht, ist eine Diva sonders gleichen. Sie lebt auf Schloss Silberberg und hat sich von den großen Varieté Bühnen der Welt verabschiedet. Allerdings erinnert sie sich gerne an ihre Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen zurück. Diese hat sie in ihrer ganz persönlichen Galerie verewigt – sie gezeichnet und durch ihre Erinnerungen werden sie zum Leben erweckt.

Die Rahmenhandlung macht also sofort klar, was die Zuschauer hier erwartet: Ein bunter Reigen aus guter Unterhaltung. Ob Magie, Slapstick, Akrobatik oder sogar lebende Tiere. Mrs Nanas war umgeben von einer Schar der unterschiedlichsten Gestalten.

Mit ihr auf dem Schloss lebt auch Friedrich Fusel Wunderbecher (Ully Loup), dieser ist, wie der Name bereits verrät, den alkoholischen Getränken nicht abgeneigt, aber auch die Magie beherrscht er in unbeschreiblicher Weise. Magier Ully Loup, trat einst in der Pro 7 Show “The next Uri Geller” auf und verzauberte bereits dort mit seiner morbiden Art. Stets mit Zylinder und Frack gekleidet, verbreitet er einen Hauch von Unnahbarkeit und Mystik. Loup beherrscht einen Trick, den schon vor ihm ein weltberühmter Mann beherrschte: Er kann Wasser in Wein, Schnaps, Likör, Bier und vieles mehr verwandeln. So zaubert er jedem Gast den Drink, den er gerne möchte und das alles aus derselben Wasserkaraffe! Wie das funktioniert?! Man kann rätseln, so viel man möchte, eine Erklärung gibt es nicht wirklich!

Genauso wenig wie für das Phänomen der sogenannten “Schlangenmenschen”, zu denen gehört auch Emiria Snyman. Sie verbiegt ihre Gliedmaßen mit einer Leichtigkeit, dass man als Zuschauer schon Rückenschmerzen bekommt. Als Highlight stemmt sie noch ihren kompletten Körper in die Luft und hält sich nur mit der Kraft ihrer Zähne – hierfür bewundern sie sicherlich viele, die Zahnprobleme haben…

Jenny Thiem, ebenfalls eine Künstlerin der besonderen Art. Mars Nana schwärmte von ihrem Talent zu singen, während sie dabei in der Luft an zwei Tüchern akrobatische Figuren formt. Im Laufe der Geschichte des Friedrichsbaus gab es schon einige Künstler, die Luftakrobatik darboten, aber noch keinen, der dabei glockenklar sang!

Dass eine Diva, die einst im Rampenlicht stand, Sicherheitspersonal benötigt, dürfte wohl auch jedem klar sein. Edd und Lefou sind Mars Nanas Sicherheitsmänner, die beiden zeigen visuelle Comedy – also einen Boxkampf in Slow Motion Technik oder den berühmten “High five Check” in den verschiedensten Variationen, dabei haben sie die Lacher des Publikums auf ihrer Seite.

Rodrique Funke brilliert nicht nur alleine auf der Bühne, insbesondere durch seinen vierbeinigen Gefährten, erntet er viel Sonderapplaus! Sein Foxterrier ist dermaßen gut dressiert, dass man beinahe denkt, es handle sich nicht um ein echtes Tier! Jede Geste, jede Bewegung sitzt. Außerdem beherrscht Funke noch akrobatische Einlagen, wie den Handstand oder Jonglage.

Gwenaelle, eine Ausnahmekünstlerin ihres Gebietes. Die aus der Bretagne stammende Künstlerin verzaubert mit ihrem Butterfly Act, einer Zaubernummer, in der sie Gegenstände schweben lässt und am Ende sogar selbst zum Schmetterling wird. Verzaubernd und bestechend gut!

Zu guter Letzt tritt noch Mrs Nanas Sohn ins Rampenlicht – Stanislav Vysotsky – er beherrscht die einzigartige Kunst der Fuß-und Handjonglage und interpretiert damit die bekannten Shownummern völlig neu.

Was für ein Abend – so viele Erinnerungen und dazu kommt noch Mrs Nanas Sorge um ihren Schmuck! Ihr wertvolles Collier verschwand einfach so und niemand konnte es wiederfinden! Bis sich am Ende herausstellte, dass die Ratten die Schmuckräuber waren!

Ende gut, alles gut! Eine rundum gelungene Show, ein kurzweiliger Abend mit hervorragenden Showstars. Eine Qualität, die ihresgleichen sucht und die es in diesem Format schon lange nicht mehr gab!

Tickets und Infos unter:

www.friedrichsbau.de

Bericht: Franziska Maier

Fotos: Alexandra Klein

Franziska Maier

Franziska Maier

> Offizielles Mitglied der "bdfj" Bundesvereinigung der Fachjournalisten e.V. > Studium der Germanistik, Geschichte, Politikwissenschaft und ev. Theologie* Beruf der Realschullehrerin (inkl. des Amtes der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) > Journalistische Tätigkeit bei diversen Magazinen (Veröffentlichung von Artikeln u.a. bei Da Capo, Thats Musical, Blickpunkt Musical, Esslinger Zeitung...)