Das Gärtnerplatztheater feiert Wiedereröffnung in München

Gärtnerplatztheater - Bild: Bernd Eberle
Gärtnerplatztheater – Bild: Bernd Eberle

Fünf Jahre lang war das Staatstheater am Gärtnerplatz während der Renovierung des ehrwürdigen Hauses auf Reisen. Es war in der Spielzeit 2016/2017 in neun verschiedenen Spielstätten zu Gast und konnte mit fast 90% eine überdurchschnittliche Auslastung seiner 172 Veranstaltungen verzeichnen.
Auf seiner Wanderschaft zählt das Theater außerdem 53 Premieren und 21 Wiederaufnahmen, 66 Konzerte des Orchesters sowie Auftritte in 44 Gastspielstätten in Deutschland, Österreich, Mexiko, Spanien und China.

Die Neueröffnung mit Eröffnungsgala am Münchner Gärtnerplatz steht nun am 14. und 15 Oktober 2017 auf dem Programm. Als Eröffnungspremiere wird es „Die lustige Witwe“ am 19. Oktober zu sehen geben, von der man bereits am 8. Oktober in der Premierenmatinee einen ersten Vorgeschmack bekommen kann. Am selben Tag findet außerdem der Tag des offenen Zuschauerraums statt, an dem das Publikum bei freiem Eintritt einen ersten Blick auf das neu erstrahlende Theater werfen kann.

Gärtnerplatztheater bei Nacht - Bild: Maren Bornemann
Gärtnerplatztheater bei Nacht – Bild: Maren Bornemann

Sonst auf dem Programm für 2017 und 2018 stehen als Premieren außerdem Musicals, wie „Priscilla, Königin der Wüste“ am 14. Dezember 2017, „My fair Lady“ am 13. Februar 2018, „Pumuckl“ am 19. April 2018, Spieloper, wie „der Wildschütz“ am 20. Januar 2018, Operette, wie „der tapfere Soldat“ am 14. Juni 2018, oder Ballett, wie „Der Nussknacker“ am 23. November 2017 und „La Strada“ am 12. Juli 2018.
Mehr Informationen zum Theater und den Produktionen sind auf https://www.gaertnerplatztheater.de zu finden.

Pressemitteilung: Staatstheater am Gärtnerplatz
Bilder: Bernd Eberle, Maren Bornemann

Jasmin Gollwitzer

Jasmin Gollwitzer

Diplom Kauffrau (univ.) und Senior Marketing Managerin bei einem großen Online Unternehmen. Jahrelange redaktionelle Arbeit bei Theater-News-Portalen. Freie Redakteurin im Bereich News, Rezensionen, Interviews und Berichte.