FALCO – Das Musical

Stehende Ovationen für „Falco Das Musical“
„Muss ich denn sterben, um zu leben?“ (Out of the Dark)

Ja so sollte es dann wohl sein, denn weitere Erfolge folgten aus dem Jenseits bis heute noch, denn 20 Jahre nach dem plötzlichen Tod des österreichischen Popstars Falco tourt ein neues Musical aus der Feder des Autorenduos Kerbst und Kock, als Hommage an den Sänger durch Deutschland und Österreich.

Ein Feuerwerk seiner Songs in einer Musicalshow, die eine neue Dimension an Falco Musicals einleitet. Nach „Falco der Cybershow“ und „FMA Falco Meets Amadeus“ eine neue Idee, die Musik des Österreichers auf die Bühne zu bringen.
In dem Buch des Autorenduos Kerbst / Kock führt Falcos Manager, überzeugend dargestellt von Sebastian Achilles, wie in einer Biografie durch die Erfolgsgeschichte des Falken von der ersten Stunde an.

Untermauert wird diese Story natürlich mit seinen Erfolgshits unter anderem Rock me Amadeus, Der Kommissar und Jeanny natürlich, sowie weiteren etwas unbekannteren Songs wie zB Cadillac Hotel,Tango the Night oder auch Nachtflug.

Als Falco ist in dieser Produktion kein geringer als der Autor Alexander Kerbst selber zu sehen, der auch durch seine natürliche Ähnlichkeit zu Falco schon in der Produktion von „FMA“ als Falco auf der Bühne stand. Auch in seinem Stück überzeugt er wieder sowohl stimmlich, als auch schauspielerisch in der Rolle, was mit stehenden Ovationen und der Frage nach weiteren Zugaben belohnt wurde.

Dieses Stück fängt biographisch bei der Entdeckung Hans Hölzels an, zeigt dann seine Erfolgsgeschichte, seine Zerrissenheit und Einsamkeit. Die Zerrissenheit zwischen gut und böse wird in diesem Fall durch Jeanny, dem guten Engel und Ana Coda, der Schlange, dem Teufel, mal in einer anderen Weise gut dargestellt.

Um die Hauptrollen herum gibt es noch ein 9-köpfiges Tanzensemble, welches mit klassischen und modernen Choreografien die Szenen nach Choreographien von Amy Share-Kissiov gekonnt untermauert. Musikalisch werden die Darsteller einer Band unterstützt, die auch in der ein oder anderen Szenerie eine Rolle spielt.
Zum Kreativteam des Musicals gehören keine geringeren Begleiter Falcos wie der musikalische Direktor Thomas Rabitsch, sowie Horst Bork (Manger von Falco) und auch Rudi Dolezal als Berater.

Das Fazit ist, dieses Stück ist auf jeden Fall empfehlenswert für jeden Fan, der Musik des charismatischen Wieners.

Fotos:  AixELens.de